Abschlusssymposium BMBF-Projekt MoPaHyb am 21./22.11.2018

MoPaHyb

Innerhalb des Forschungsprojektes „Modulare Produktionsanlage für hochbelastbare Hybridbauteile“ entwickelten 14 Partner aus Industrie und Forschung eine Produktionsanlage, die eine einfache Anpassung für die Fertigung verschiedener hybrider Komponenten ermöglicht.

Am 21./22. November 2018 stellen Projektteilnehmer ihre Ergebnisse und die Pilotanlage am Fraunhofer ICT in Pfinztal vor. Die Veranstaltung beginnt am 21.11. um 15:00 Uhr mit einem Überblick sowie einer Technikumsbesichtigung und Anlagenvorführung. Nach einer Abendveranstaltung mit Networking in der Kesselhaus-Färberei in Karlsruhe schließen sich am Folgetag Vorträge und eine Podiumsdiskussion zu Projektergebnissen und weiteren Entwicklungen an.

Das Multimaterial-Design ist ein vielversprechender Ansatz für strukturelle Leichtbauanwendungen in der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Überschaubare Losgrößen und Anlageninvestitionen für einzelne Bauteile erschweren allerdings den Weg zu einer ökonomischen Serienfertigung.

In dem Projekt MoPaHyb wurde eine modular konfigurierbare Prozesstechnologie zur Herstellung hybrider Bauteile entwickelt und mit einer vereinheitlichten Anlagensteuerung versehen. Die Produktionslinie umfasst thermoplastisches Tapelegen, Pressformen, Langfaser-Direktspritzguss sowie die Bereitstellung von Metallinserts und eine Qualitätskontrolle.

Als assoziierter Partner lädt die VDMA-Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologien herzlich zum Abschlusssymposium ein. Es erwarten die Teilnehmer spannende Vorträge und eine Podiumsdiskussion über zukunftsweisende Lösungen sowie eine Anlagenvorführung zur Fertigung hochbelastbarer Hybridbauteile.

Die Einladungsunterlagen mit Programm und Hinweisen zur Teilnahme, Anmeldung und Übernachtung findet sich im Anhang zum Download. Teilnahmebestätigungen bitte bis zum 31.10.2018 an natalie.reiser@lbz-bw.de.

Downloads